Einfache Smart-Home-Lösungen für Wohnungen und Häuser

Zukunft für bestehende Immobilien

Smart-Home-Systeme sind energieeffizient, bieten Sicherheit und Komfort – und können nicht nur in Neubauten eingesetzt werden, sondern auch für bereits bestehende Immobilien einfach und schnell realisiert werden.

Smart-Home-Nachrüstungen haben den Vorteil, dass sie problemlos und günstig in bestehende Gebäude und Wohnungen integriert werden können – und vor allem passgenau abgestimmt auf die Wünsche der jeweiligen Nutzer. Bewohner und Eigentümer können so selbst festlegen, in welchem Umfang eine Smart-Home-Installation vorgenommen werden soll.

So kann man zum Beispiel die Heizungsthermostate bereits von unterwegs anschalten, damit das Zuhause warm ist, bevor man nach Hause kommen. Ein Bewegungsmelder könnte so gesteuert werden, dass er beim Verlassen des Hauses aktiviert wird oder eine WLAN-Kamera installiert (etwa am Eingang), die direkt mit dem Smartphone verbunden wird.

Smart-Home-Installationen nach Maß

Hier haben wir ein paar typische Beispiele zusammengestellt, die einzeln oder individuell kombiniert installiert werden können. Auch hier nicht genannte Elemente eines Smart-Home kann B.K. Elektro gerne zusammenstellen. Dazu beraten wir unsere Kunden ausführlich und realisieren dann das Paket mit all unserer Erfahrung. • Beleuchtungstechnik – Lichter per App oder Sprachsteuerung einfach ein- und ausschalten, Farben ändern. Beleuchtungen sind in Gruppen schaltbar, so wie sie typischerweise benutzt werden. Zudem sind die Zeiten einstellbar, in denen automatisiert das Licht an- oder ausgeht (Stichwort „Einbrecher abschrecken“).

  • Jalousiesteuerung – Jalousie per App aus der Ferne steuern oder mit Fernbedienung (per Funk), auch als wetterabhängige automatische Steuerung. Natürlich gibt es auch eine Zeitautomatik zum Öffnen und Schließen – in sinnreichen Gruppenfunktionen einstellbar.
  • Raumthermostate – Fußbodenheizung per App direkt steuern, oder automatisierte Heizphasen einstellen.
  • Türöffnung – Türöffnung durch Fingerabdruck, mit Gesichtserkennung, mit eignem Code oder auch per App.
  • Klingel – Kabellose nachrüstbare Klingel per Funk z.B. zum Wintergarten, Gartenhaus weiterleiten. Einen Gong an jeder beliebigen Stelle anbringen. Falls die vorhandene Installation es hergibt, können solche Klingelanlagen auch mit Kamerafunktion nachgerüstet werden. Dann kann man sogar per Smartphone-App mit Besuchern / Lieferdiensten von Ferne reden.
  • Kameras – Einfache WLAN-Anbindung oder auch per LAN wenn die Datentechnik es hergibt. Mit nachrüstbarer App-Steuerung kann man von beliebigen Orten sehen, was passiert – und sogar Nachrichten per Push-Meldung bekommen falls Bewegungen erkannt werden.

Übrigens: Die allermeisten Geräte beziehungsweise smarten Elemente sind sprachsteuerfähig – wie etwa mit Alexa, Amazon Echo und Google Nest u.a.